Die Zähringer - Teckblicker

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Die Zähringer

Info

Die Zähringer waren ein schwäbisches Fürstengeschlecht. Der Name leitete sich von der Stammburg Zähringen im Breisgau ab.

 
 

Die Zähringer waren vom 11. Jahrhundert neben den Welfen und den Staufern das 3.bedeutenste Adelshaus im Süden von Deutschland.

Ende des 12. Jahrhunderts gründet  Herzog Berchtold V.  die Stadt Bern.
In den Jahren 1050 bis 1070 gründet Berthold I. von Zähringen  die Burg Limburg und eine Propstei in Weilheim, das rund 20 Jahren der Hauptsitz der Zähringer blieb.

 
 

Freiburg im Breisgau wurde 1091 durch den Zähringer Berthold II gegründet, und  Bertolds Sohn, Konrad verlieh dem Ort 1120 das Markt und Stadtrecht. Aber auch das Örtchen Villingen ist ein Werk von den Zähringern.

 
 

1218 erlosch mit dem Tod Herzog Bertholds V. das Geschlecht im Mannesstamm.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü